Das Lied der Dünen


M`Barek und Margali sind als Geschwister groß geworden, auch wenn sie nicht Blutsverwand sind. Als M`Barek nach einigen Jahren der Lehre nach Hause zurückkehrt sind die Gefühle der einstigen Geschwister auf den Kopf gestellt. Sie verlieben sich in einander, aber Ihre Liebe darf nicht sein. M`Barek hat sich einer anderen versprochen und Margali entdeckt Ihre Leidschaft zur Musik. Um Ihren Gefühlen zu entgehen läuft Margali von zuhause fort direkt in die Hände skrupeloser Männer.

Sarah und Said haben sich ein Leben aufgebaut. Sarahs Mutter Mirijam lebt bei Ihr und viele gemeinsame Kinder mit Said. Zu Ihnen zählen auch die Kinder von Saids Geschwistern, die Ihr Leben liesen. Unter den Kindern ist M'Barek der eines Tages Stammesführer werden soll. Doch M'Barek hat nach seinen Jahren der Lehre andere Pläne. Er will die Tochter seines Lehrmeisters heiraten und bei Ihnen leben. Bei seiner Rückkehr hat M'Barek vor Said von seinen Plänen zu erzählen. Doch dann trifft er Margali und seine Gefühle fangen an verrückt zu spielen. Sie ist doch seine Schwester?! Aber dieses Chaos an Gefühlen verspürt auch Margali und so sucht sie die Flucht in die Musik. Ihr neues Hobby das zu Ihrer Leidenschaft werden soll nimmt keiner richtig ernst, dennoch bekommt sie die Erlaubnis von spanischen Musikern unterrichtet zu werden. Es kommt wie es kommen muss, die Lippen der beiden Liebenden finden zu einander. Und obwohl Beide um das Geheimnis von Margalis Geburt wissen gehen sie getrennte Wege um die Ehre der Familie zu schützen. Denn niemand darf wissen das Margali nicht Saids Tochter ist. Da Margali die Vorstellung nicht erträgt M'Barek nah zu sein, aber nie so nah wie es für Liebende sein sollte, sieht sie nur eine Lösung - sich muss weg. Als die spanischen Musiker per Schiff abreisen schließt sich Margali Ihnen heimlich an um den Traum eine gute Musikerin nachzugehen. Doch sie hat die Rechnung ohne die rauen Seemänner gemacht, denn einer von Ihnen schleppt sie unter Deck wo er sie verletzt. Als das verschwinden von Margali bekannt wird reisen Ihr Mirijam und M'Barek nach, die Schiffbruch erleiden und dann vom Land aus versuchen die Spur von Margali zu verfolgen. Währendessen reist Margali durch die Wüste, versucht sich von Ihren Verletzungen zu erholen und lernt das Oud spielen von einer Ihr nicht bekannten Verwandten.

So rund geschrieben, so seicht in der Wahrheit.

Mit "Das Lied der Dünen" geht die Marokko-Saga von Doris Cramer in die dritte Runde. Wer diesen Roman zur Hand nimmt sollte vorab die ersten beiden Teile lesen um manche Gegebenheiten besser nachvollziehen zu können. Auch wird einem beim Lesen klar, dass das Buch eher dem dient auch die letzten Fragen zu klären als um eine neue spannende Geschichte zu erzählen. Das Buch zieht sich und erzählt viel mehr wie man durch die Wüste reist ohne wirklich was davon zu erzählen. Geschichte, tiefe Einblicke in das Geschick der Oud spielerei oder atemberaubende Beschreibungen der Landschaft sind nicht zu finden. Es wird sich damit begnügt alles leicht anzudeuten statt in die Tiefe zu gehen um dem Ganzen Charme zu verpassen.

Der erste Teil ist meiner Meinung nach der am gelungensten ist. Er ist farbenfroh und hat Tiefgang, nimmt einen mit und erzählt so viel. Der zweite Teil ist noch ganz gut geworden, hat aber da schon viele Fehler wie ich finde. Und der dritte Teil ist ein Buch ohne alles. Es nahm mich auf keine tief oder hoch Gefühle mit und auch von Spannung oder unerwarteten Wendungen ist nichts in Sicht. Ob ihr das Buch lesen wollt - ich gebe keine Weiterempfehlung ab.


Das könnte Sie auch interessieren