Anne de Witt

Die Autorin wurde 1969 in Heidelberg geboren und wohnt heute in Schleswig-Holstein mit ihrer Familie. Ihr Mann stammt aus den Niederlande wovon ihr Interesse an der niederländischen Kolonialgeschichte her rührt. Ihr erster Roman heißt "Im Land der Mond-Orchidee" und erschien 2012. Über ihren zweiter Roman "Die Tränen des Mangrovenbaums" könnt ihr hier mehr erfahren.


Mit dem Buch Die Tränen des Mangrovenbaums  zaubert Anne de Witt ihre Leser in das Ferne Java. Man bekommt Einblicke in das Leben von Menschen die so nah an der Feuerhölle von Vulkanen leben und davon wie faszinieren Mutternatur sein kann. Alles verpackt mit einer abenteuerlichen Liebesgeschichte.

Außergewönlich. Geschichtlich. Anspruchsvoller.

Mit Im Land des Mondorchidee zeigt Anne de Witt deutlich welchen Unterschied es macht wenn man auf dem Papier als nicht Weiß gilt. Eine junge Frau deren Leben unter keinem guten Stern steht kämpft sich mit Freunden durch ein fremdes Land. Eine abenteuerliche Liebesgeschichte die von Deutschland bis Java und zurück reicht ist auch von der Partie.